Monat: Dezember 2012

Call of Christmas 2012

Am 8. Dezember war es endlich so weit: ein Pilotprojekt in mehrerer Hinsicht startete – Call of Christmas 2012 – bewährtes Konzept in neuer Verpackung.
Call of Christmas, das Weihnachtskonzert der Big Band, fand dieses Jahr nicht traditionell in einer der umliegenden Kirchen statt, sondern in der Aula des Gymnasiums.

Sämtliche im Vornhinein diesbezüglich geäußerten Bedenken verflogen im Anblick der festlichen Dekoration, für die sich die Eltern verantwortlich zeichneten. Und spätestens mit dem Einsetzen der ersten Töne aus  Buxtehudes „Toccata in F“ an der Orgel kam eine weihnachtliche Stimmung auf.

Danach folgte ein abwechslungsreiches Konzert, das sowohl ruhigere, geistliche Lieder wie „Jesus bleibet meine Freude“ oder „Ich steh an deiner Krippen hier“ als auch bewegte Stücke, wie das rhythmisch interessante „What child is this?“.

Ein Highlight war auch „Vom Dunkel ins Licht“, einer (nicht) gewöhnlichen Weihnachtsgeschichte, das zusammen mit dem Unterstufenchor unter der Leitung von Sabrina Huppmann aufgeführt wurde.

Zu erwähnen sind auch die Solostücke einiger unserer Abiturienten:
„Air Nostalgique“, gespielt von Luisa Melzig am Altsaxophon, und „Einsamer Hirte“, gespielt von Veronika Griebel an der Querflöte.

Aber auch die Jüngeren der Junior Big Band, unter Leitung von Carmen Merz, heimsten mir ihrem abwechslungsreichen Programm, das eine Bearbeitung des berühmten Canon in D von Pachelbel mit „Heal the world“ von Michael Jackson vereinte, viel Lob ein.